Dienstag, 27. März 2012

die erste ausrüstung... und *Moni&Vida*

...fürs klettern :)

hallo ihr lieben,
am wochenenende haben wir uns in freiburg einen ersten kleinen teil der ausrüstung zum klettern gekauft :)
wir waren im salewa, leider hatten wir unseren gutschein vergessen...klever, und dieses kleine chalkbag musste einfach mit...hihi.
das ist so ein schönes blau...und der verkäufer war voll goldig. ich meinte, obs einen passenden karabiner zum chalkbag gibt und er war der festen meinung, dass sicher noch blaue karabiner da sind. dem war aber nicht so und er hat recht lange gesucht und am ende einen silber-blau-schimmernden gefunden. wir standen sicher 5 minuten im laden und er hat ihn immer wieder ins licht gehalten um mir zu zeigen, dass es bläulich ist und somit perfekt zum chalkbag passt *lach*




***************************************

dann möchte ich euch heute gerne noch zwei projekte vorstellen, die wir unterstützen.
zum einen spenden wir schon länger immer mal wieder sachspenden an die  
sternentiere in waldenburg 

ich finde, dieser verein hat eine sehr schöne philosophie.


Der Seestern
Als der alte Mann bei Sonnenuntergang den Strand entlang ging,
sah er vor sich einen jungen Mann, der Seesterne aufhob und ins Meer warf.
Nachdem er ihn schließlich eingeholt hatte, fragte er ihn, 
warum er das denn tue.
Die Antwort war,
dass die gestrandeten Seesterne sterben würden, wenn sie bis Sonnenaufgang hier liegen bleiben.
"Aber der Strand ist viele, viele Kilometer lang und tausende Seesterne liegen hier", 
erwiderte der Alte.
 "Was macht es also für einen Unterschied, wenn Du Dich abmühst?"
Der junge Mann blickte auf den Seestern in seiner Hand und warf ihn in die rettenden Wellen.
Dann meinte er: 
"Für diesen hier macht es einen Unterschied!"

 wer spendet, bekommt auch immer einen ausführlichen bericht, wo die gespendeten sachen hingingen und man sieht somit, dass es auch wirklich da ankommt, wo es gebraucht wird.

***************************************

und dann bin ich schon immer mal wieder über den blog
tag für tag in tripiti
gestolpert.
heute war ich mal wieder auf diesem blog und habe gesehen, dass man futterpatenschaften übernehmen kann.
für 15€ im monat kann man das trockenfutter für einen hund übernehmen.
ich bin normalerweise kein grosser fan von patenschaften, aber auch hier weiss man, dass das geld dort ankommt, wo es gebraucht wird.
also haben wir heute eine patenschaft für zwei kleine hundewelpen übernommen :)

ich möchte euch heute moni&vida vorstellen

Moni
Vida
Moni, Vida und ihr mittlerweile vermittelter Bruder Simo


schaut euch die projekte doch mal an und vielleicht mag noch jemand helfen :)

ich wünsche euch allen einen wunderschönen abend
liebe grüsse, 
jules

ps: morgen zeige ich euch mal unsere terasse...ich habe gestern und heute fleissig eingepflanzt...noch ist es zwar nicht grün...aber trotzdem ;)

Kommentare:

  1. Mein Mann besitzt diverse Ziegen in Afrika - das Projekt hat es ihm irgendwie angetan! :-) Da hat wohl jeder so seine Eigenheiten...

    AntwortenLöschen
  2. Du machst ja tolle Sachen! Welche Art von Klettern meinst Du denn? Im Gebirge oder an der Wand?
    Ich spende auch nur da, wo ich nachvollziehen kann, ob das Geld auch tatsächlich ankommt und vor allem sinnvoll eingesetzt wird.
    Goldig, die kleinen Hundchen!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. hallo jules!
    ich spende schon seit jahren an ajucan mallorca hundehilfe und finde es immmer wieder prima, wenn jemand sich für die verschiedenen tierhilfen einsetzt. also gratuliere ich dir herzlich zu deinen beiden süßen patenhunden! :)
    unser erster hund kam auch rumänien. bunte mischung, mit staupetick und knickfüßchen. aber sie war unsere große freude. leider ist sie sehr schnell an nierenversagen gestorben. unser jetztiger hund kommt auch aus dem tierheim. herkunft eher unbekannt. aber das nur so als geschichten am rande... :))
    wünsche dir einen schönen tag!
    lg
    STEFI

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jules,
    ja, jetzt sieht man meinen Button etwas besser. Nachdem Du jetzt die vierte innert ganz kurzer Zeit warst, die den übersehen hat, war es wirklich an der Zeit das mal zu ändern, jedoch halt irgendwie so, dass es doch noch etwas nett aussieht.
    Dein Calkbag hat eine wunderhübsche Farbe und Muster! Da muss es schon ein blauer Karabiner dazu sein...
    Zu "Tag für Tag in Tripiti", damals hies das zwar noch "Paroshunde", habe ich eine ganz besondere Beziehung. Ich habe auf der Seite vor 6 Jahren "meine Easy" entdeckt und mich Hals über Kopf in sie verliebt. Seit dem lebt sie hier bei uns und ich kann nur sagen, sie ist die beste und liebste Hündin der Welt. Auch hat uns Barbara die Gründerin dieser Hundehilfeorganisation sogar schon einmal besucht. Sie hat die kleine Easy mit nur 3 Wochen zusammen mit ihrem Bruder in einem Müllcontainer gefunden und musste die zwei ganz schön aufpeppeln, weshalb sie natürlich eine ganz besondere Beziehung zu ihnen hatte. Eine wirklich sehr unterstützenswerte Organisation kann ich da nur sagen!
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen
  5. Aaalso erst mal finde ich dich seehr mutig, mit deiner Kletterausrüstung (ich habe nämlich ganz schlimm Höhenangst und fange an zu zittern, sobald ich nur aus Papas Wohnzimmerfenster schaue (er wohnt im 5. Stock...)) das Blau vom chalkbag finde ich allerdings auch sehr schön :))

    Auch schön finde ich dass ihr die Patenschaft für die 2 Kleinen übernommen habt... bei den großen Hundeaugen kann man aber auch einfach nicht nein sagen ;)

    PS: Arbeite leider nur als Praktikantin im Fotostudio, mache in erster Linie mein Abi in Fachrichtung gestaltung und 2 Tage Praktikum in der Woche ist dabei Pflicht... Macht aber sehr viel Spaß und man lernt vorallem viel dazu :)

    AntwortenLöschen
  6. Hey
    Du kommst aus der Schweiz..? ohhh wie toll..meine tante und co. le en in der nähe von bern und nu hab ich erfahren, dass man nun von kökn/ bonn nach bern fliegen kann juhuu die autofahrt dauert ja immer sooolang
    dein blog gefällt mir :-) tolle photos...weiter sooo!! :-)
    liebe grüße von fräulein gerle!

    AntwortenLöschen
  7. Hey
    Du kommst aus der Schweiz..? ohhh wie toll..meine tante und co. le en in der nähe von bern und nu hab ich erfahren, dass man nun von kökn/ bonn nach bern fliegen kann juhuu die autofahrt dauert ja immer sooolang
    dein blog gefällt mir :-) tolle photos...weiter sooo!! :-)
    liebe grüße von fräulein gerle!

    AntwortenLöschen