Freitag, 13. Januar 2012

blondies!?

hallo ihr lieben :)
zum geburtstag bekam ich ein tolles buch von frau barcomi, in dem ein rezept für blondies vorgestellt wurde...ähm...blondies? ja, blondies - das gegenteil von brownies :)
und das habe ich heute gebacken. allein der teig war schon sooo fein und wie es hier geduftet hat...einfach nur lecker.
also...was braucht es für eine portion blondies
190g zucker, 125g butter, insgesamt 70g nüsse (ich hab walnüsse und macadamianüsse genommen) 50g weisse schokolade (es sollen schliesslich keine brownies werden :) ). 200g mehl, 1 ei, 1EL ahornsirup, und je eine prise backpulver, natron und salz.
zuerst die butter richtig heiss machen, dann den zucker und den ahornsirup dazugeben und abgühlen lassen. in der zwischenzeit das mehl mit dem backpulver,natron und salz mischen und die nüsse und schokolade zerstückeln.
jetzt das ei in die butter-zuckermischung geben, dann das vermischte mehl und zum schluss die nüsse und schokolade...
das ganze dann bei 190grad für 20-25 minuten in den ofen.



hrmmmmmmm... :)

und das tolle ist, mit meinen blondies kann ich auch beim gewinnspiel von ilka von colours-and-friends mit machen.
dort kann man wundervolle kinderteller gewinnen und da eine liebe freundin von mir schwanger ist, werde ich mein glück versuchen und vielleicht gewinne ich einen teller für sie :)
das besondere an diesem gewinnspiel ist, dass nach einer woche alle beiträge aufgelistet werden und dann kann für den besten (oder in dem fall vielleicht sogar leckersten) beitrag abgestimmt werden :)

liebe grüsse, jules

Kommentare:

  1. Hallo Jules,

    mmmmmmmh da bekomme ich richtig Hunger. Sieht super lecker aus.
    Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept und viel Glück.

    Viele liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen
  2. lecker,lecker DANKE für Rezept
    LG♥Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jules,

    das sieht richtig lecker aus.
    Eine feine Idee.

    Schönes Wochenende

    Amalie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jules,
    Ein witziger Name! Von dem Kochbuch habe ich auch schon gehört, muss glaube ich ganze tolle Rezepte beinhalten, wie man sieht.
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jules, Das sieht sehr lecker aus ! Wie ist denn der Geschmack ? Schmeckt es sehr nach Nüssen; das ist nämlich nicht so mein Fall !

    Einen schönen Abend und Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Oha, das schaut aber auch super lecker aus! (*Innerlich notiert*)

    Das Buch, aus dem das Scones Rezept ist, ist eigentlich ganz nett. Die süßen Sachen daraus gefallen mir sehr und auch die Abbildungen sind sehr liebevoll gestaltet. Es gibt aber noch ein Kapitel (leider das umfangreichste), in dem eher ausgefallene Rezepte aufgeführt sind, mit denen ich persönlich nicht allzu viel anfangen kann im Moment. (z.B. "Salzzitronen", "Chiliaprikosen", "Birnensenf" etc.)
    Vielleicht hast du ja mal die Möglichkeit reinzuschauen ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jules,

    die habe ich noch nie gebacken. Vielen Dank für das Rezept, wird bei Gelegenheit ausprobiert!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jules,
    Dass die Rezepte von Frau Barcomi nicht grad Weight-Watchers tauglich sind habe ich mich schon beinahe gedacht... lach! Na, ja mann wird ja nicht gleich alle Tage etwas aus dem Buch kochen, dann geht es schon, oder vielleicht kann man ja Zutaten wie Rahm (wenigstens teilweise) auch mit einem dickflüssgeren griechischen Nature-Joghurt ersetzen, das spart dann ein paar Kalorien. Ein bisschen was darf man sich ja schon gönnen...
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir!
    Susann

    AntwortenLöschen