Donnerstag, 30. August 2012

Saibling -Gastblogbeitrag-

Liebe Leser,

die Jules ist im Urlaub! Und deswegen bin ich heute da, genauso, wie meine Vorschreiber und die, die nach mir kommen werden. Um die Lücke zu füllen, die sich ergibt, immer, wenn jemand Urlaub macht... Aber harrt aus - sie kommt ja wieder! :-D So lange müsst ihr mit uns Vorlieb nehmen.

Wie die Jules bin auch ich eine Freundin der guten Küche und ich hatte die Auswahl zwischen einem Backrezept und einem Kochabend für hier und heute. Ich habe mich fürs Kochen entschieden - es waren die grausameren Fotos! ;-D

Ich lebe, manchmal zusammen mit meinem Mann, in Unterfranken. Hier gibt es eine ausgezeichnete Fischzucht, dort gönnen wir uns gern mal einen Happen.

Vor einiger Zeit haben wir uns dort einen Saibling gekauft und mein Mann - eindeutig der bessere Koch von uns beiden - hat ihn dann liebevoll zubereitet. Ja, liebevoll. Ich koche als Mittel zum Zweck. Ich möchte essen. Mein Mann hingegen kocht aus Lust an der Sache, zur Entspannung und immer mit Liebe. :-)

Es gab also frischen Saibling, Knoblauchkartoffeln und Spinat. Dazu Tomate-Mozarella-Salat. Und danach ein Häagen-Dazs. Ich liebe Häagen-Dasz und an diesem Abend hatte ich so ziemlich das leckerste Schokoladen-Eis ever!

Und weil das hier ja ein Fotoblog ist, habe ich euch auch welche mitgebracht:


Ich habe mich brav um den Salat gekümmert (das kann ich ganz gut). Tomaten, Büffelmozarella, frisches Basilikum, ein gutes Olivenöl, etwas dunklen Balsamico, Pfeffer und Salz. Fertig! So mögen wir es.


Mein Mann hat inzwischen mit Scharfem Saures geschnitten,


dem Fisch den Bauch mit allerlei Kräutern gefüllt und ihn in den Ofen geschoben. Später wurde er noch mit Butter bestrichen.


Nebenbei wurden in den Pfannen Spinat, Zwiebeln, Muskatnuss, Pfeffer und Salz und
Kartoffeln, Knoblauch, Pfeffer und Salz zu leckeren Gerichten verarbeitet.
Hmmmm... Der Duft...


Und schon war es fertig - super genial!! (Ja, Voraussetzung ist in erster Linie, dass man Fisch mag! :-D)


Das ist das Häagen-Dazs, von dem ich sprach. Es gibt im Handel 2 verschiedene Packungen mit 6x 100ml verschiedener Sorten drin, für den Nachtisch - zum Beispiel oder für den kleinen Appetit zwischendurch - sehr gut geeignet. Und unverschämt lecker!

Mehr Fotos, mehr Rezepte und Anregungen findet ihr, wenn ihr mich hier besucht - ich würde mich unheimlich freuen! :-D Willkommen in meinem Leben!

Liebste Grüße und wie gesagt: Harrt aus, es lohnt sich! Allein für die tollen Fotos aus Davos!

Dana.


Kommentare:

  1. Das sieht so lecker aus und ist sicher gesund! Danke für deine Kochrezepte. Ich bin jetzt hungrig und bin unterwegs Richtung Küche Aaaaa :D

    AntwortenLöschen
  2. Der Fisch ist leider nichts für mich, aber das Eis würde bei mir nicht lang im Tiefkühlfach überleben.. :)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen