Montag, 22. Juli 2013

kochpost

guten morgen ihr lieben :)

heute kommt ein post, der vor allem für meine schweizer leser interessant sein dürfte.
vor einiger zeit habe ich nämlich die kochpost entdeckt. 


auf der homepage von kochpost kann man sehen, welche rezepte in den nächsten wochen auf dem plan stehen. sagen einem die gerichte zu, bestellt man sich eine box. dabei hat man die wahl für 2 oder 3 personen und 3 oder 4 gerichte oder vegetarisch.
ich hab mich vor zwei wochen für die vegetarische box entschieden und diese wurde mir von kochpost zur verfügung gestellt :)
vielen lieben dank noch mal an dieser stelle, es war wirklich grossartig und lecker.

am dienstag abend klingelte also der postbote und brachte mir meine zutaten für die woche.



die zutaten waren gut verpackt, frisch und vor allem...alles war bio und so weit wie möglich aus der schweiz.
das ist mir persönlich sehr wichtig, dass man am besten aus der eigenen region oder zumindest aus dem land einkauft.


in meinem paket waren alle zutaten für einen zuccetti-auflauf, tomaten-ricotta-tarte und einen orientalischen bulgur-salat.

ich habe gleich am abend mit den zuchetti angefangen. ich war so aufgeregt und wollte loslegen, dass ich erst zu spät gesehen habe - es gab eine empfehlungsliste wann man welches gericht kochen sollte. naja, beim nächsten mal weiss ich es dann ;)


was ich auch sehr symphatisch fand - man hat genau so viele zutaten bekommen, wie man braucht. es waren drei eier dabei und ich habe drei eier gebraucht. so mag ich das, es wird alles aufgebraucht.

hier aber das rezept:

3 zucchetti
3 tomaten
2 knoblauchzehen
basilikum
3 eier
30g pecorino
1 becher creme fraiche

backofen auf 200°C (umluft) vorheizen.
die zucchetti in scheiben schneiden, in etwas mehl panieren, mit salz und pfeffer würzen und anschliessend ca 5 minuten in olivenöl goldbraun garen.
derweil die tomaten für 20 sekunden in heisses wasser geben, rausholen, abschrecken und häuten, die kerne entfernen und würfeln.
knoblauch in scheiben schneiden, basilikum hacken. 
pecorino reiben, eier in einer schüssel verquirlen - creme fraiche, pecorino und basilikum dazugeben, gut vermengen. jetzt zucchetti scheiben, tomatenwürfel und knoblauch schichten und mit der eier-käsemasse überschütten.
die auflaufform für 25-30 minuten auf der untersten schiene goldbraun backen lassen.
auflauf rausholen, noch kurz ruhen lassen und es sich dann schmecken lassen :)


ich hatte mit den auflauf am abend vorgekocht und am nächsten tag zum lunch mit ins büro genommen.
lauwarm schmeckte es super lecker und ist empfehlenswert.

die ricotta-törtchen habe ich auch schon gemacht, die zeige ich euch aber ein anderes mal.

ich schau immer mal wieder bei kochpost rein und finde immer wieder rezepte, die ich sofort ausprobieren will. mit wenigen mitteln werden neue gerichte kreiert und man bekommt ein wenig abwechslung im alltag.

ich wünsche euch einen guten start in die neue woche.
ich muss nur noch bis mittwoch arbeiten, dann haben wir eineinhalb wochen ferien *freu*

liebe grüsse, jules

Kommentare:

  1. Liebe Jules,
    das ist sehr interessant ist ähnlich wie bei uns das Kochhaus, das ist aber ein Laden wo diverse Menüs und Gerichte auf einzelnen Tischen toll präsentiert sind und du bekommst die Zutaten direkt dort zum kaufen mitsamt Rezept, als Versand gibt es das aber bei uns nicht. Schaut alles sehr schön verpackt und ordentlich aus, eine tolle Versandidee und dein Auflauf schaut superlecker aus.
    Hab eine schöne Woche meine Liebe
    herzlichst Tatjana und liebe Grüße an die Brotstange

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Jules,
    Dein Auflauf sieht aber SEHR lecker aus!!! Eine tolle Idee, diese Kochpost!!! Und ich finde das auch klasse, dass die Sachen regional sind und Bio sowieso. Bio ist bei uns ein MUSS und aufs Regionale achten wir auch sehr!!!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein tolles Konzept! Und das Ergebnis sieht super lecker aus! Lasst es euch weiter schmecken!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. Hier gibts mehrere solcher Anbieter. Frische, regionale Bioware.
    Ich habs bis jetzt noch nicht ausprobiert, aber meine Nachbarin bestellt regelmässig und ist azch sehr zufrieden.
    Sommerliche Sonnengrüße in die Schweiz
    Schickt Dir Lina

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmm, das sieht aber lecker aus! Liebe Sonnengrüße in die Schweiz, Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee! Ich habe mich bei meiner Biokiste schon oft geärgert, dass mir diese oder jene Zutat dann doch noch fehlte, um den Inhalt vernünftig verarbeiten zu können. Die Idee finde ich super vorallem für Kleinmenge!
    GGGGLG jana

    AntwortenLöschen